Europa-Kommunikation in der Region und  der Landeshauptstadt Potsdam – dafür steht seit vielen Jahren die Berlin-Brandenburgische Auslandsgesellschaft (BBAG) e.V.  als Träger der  Europe Direct Informationszentren (EDIC) Potsdam und Brandenburg an der Havel. 

Nachdem das EDIC Potsdam Ende 2017 nicht für die neue Generation des Europe Direct Netzwerks ausgewählt wurde, fiel der Entschluss, einen Teil der Arbeit des bisherigen Europe Direct Potsdam unter dem Namen „Europa-Zentrum Potsdam“ weiterzuführen.

Der BBAG ist es wichtig, europäische Themen im Land Brandenburg und seiner Landeshauptstadt Potsdam zu diskutieren, Europa sichtbarer zu machen und den Menschen hier zu zeigen, dass sie dieses Europa mitgestalten können und sollten.

Im Europa-Zentrum Potsdam finden alle Europainteressierten Materialien, Publikationen und Beratung zu ihren europabezogenen Fragen sowie Ansprechpartner für Fragen, Ideen und Kritikpunkten rund um die EU. Neben diesem Informations- und Beratungsangebot führen wir regelmäßig Veranstaltungen zu aktuellen Themen und Ereignissen rund um die europäische Politik statt. Sie können uns in Schulen ebenso finden wie auf Marktplätzen und bei Festen.

Das Europa-Zentrum arbeitet mit verschiedenen Akteuren in Potsdam und dem Land Brandenburg sowie den relevanten öffentlichen Stellen eng zusammen. 

Thematische Schwerpunkte des Europa-Zentrums werden natürlich auch durch die Arbeit seines Trägervereins, der Berlin-Brandenburgischen Auslandsgesellschaft e.V., mitbestimmt. Deren Wirken für die Integration von Geflüchteten und MigrantInnen spiegelt sich auch in Angeboten des Europa-Zentrums wider, wenn es beispielsweise um die europäische Flüchtlingspolitik, Fluchtursachen und die Kohärenz europäischer Politiken geht.

Auch der Arbeitsbereich Städtepartnerschaften der BBAG bietet viele Überschneidungen mit der europapolitischen Bildungsarbeit: Denn wo wird das Zusammenleben in der EU deutlicher spür- und sichtbar als in den direkten Begegnungen der Menschen vor Ort?

Europa-Zentrum Potsdam