Am 1. März 2013 startete in der Berlin-Brandenburgischen Auslandsgesellschaft e.V. im Rahmen des Förderprogramms der Stadt Potsdam

Regionalbudget V - Beschäftigungsperspektiven eröffnen - Regionalentwicklung stärken

das Projekt

» REA - Ressourcen aktivieren und anwenden «.

Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg - Investition in IHRE Zukunft.

Die Laufzeit des Projekts beträgt insgesamt 13 Monate, bis zum 31. März 2014

Mit dem Ziel „Ressourcen aktivieren und anwenden" soll für die Teilnehmenden der Zugang sowie der Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt verbessert werden.

An dem Projekt nehmen 25 Migrantinnen und Migranten der Landeshauptstadt Potsdam teil.

Die Teilnehmenden absolvieren zunächst bis Anfang Juni 2013 in zwei Sprachkursen mit unterschiedlichem Sprachniveau eine berufsbezogene Sprachförderung mit Wissensvermittlung zum Aufbau und Ablauf des hiesigen Arbeitsmarktes inklusivve der Bewerbungsmodalitäten.

Die Arbeitsvermittlung erfolgt über Schnupper-Praktika und Probearbeiten, bei Bedarf unterstützt durch die Vermittlung von Qualifizierungen. Die Teilnehmenden erhalten Gruppen- und individuelle Anleitung sowie begleitendes Coaching bei der Arbeits- bzw. Ausbildungsplatzsuche und auch während des laufenden Arbeitsverhältnisses.

Der Einstieg von InteressentInnen ist auch im laufenden Projekt noch möglich.
Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter Tel. 0331 / 270 02 40 oder 29 41 45.

AnsprechpartnerInnen für das Projekt sind:

Herr Bernd Stiebitz, Email: stiebitz@bbag-ev.de

Frau Monika Kadur, Email: kadur@bbag-ev.de

Das Projekt wird gefördert duch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familieaus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg - investition in Ihres Zukunft.